Der MedienMittwoch im Rückblick / 2002 - 2015

Im Folgenden finden Sie Kurzinformationen zu allen 153 Veranstaltungen, die von der Initiative MedienMittwoch zwischen dem 9. Januar 2002 und dem 11. Mai 2015 ausgerichtet wurden.

2015 | 2014 | 2013 | 2012 | 2011 | 2010 | 2009 | 2008 | 2007 | 2006 | 2005 | 2004 | 2003 | 2002

2014

Crowdfunding - Hype, Nische oder Demokratisierung der Kapitalmärkte?

  20. August 2014

   ING-Diba

Moderator: Jo Schück

Gäste:
Eva Jung
Geschäftsführerin, Gobasil

Philipp Baumgaertel
Business Development, Protonet

Martin Krebs
Vorstandsmitglied, ING-DiBa AG

Dirk Littig
Geschäftsführer, bankless24

Karsten Wenzlaff
Geschäftsführer, Institut für Kommunikation in sozialen Medien

Seit Anfang der 2000er ist Crowdfunding als Finanzierungsform für Ideen und Projekte bekannt. In 2013 wurden weltweit mittels “Schwarmfinanzierung” rund 5 Milliarden Dollar eingesammelt. In Deutschland waren es 5 Millionen Euro, Tendenz steigend. Und etwa 50% der eingestellten Projekte werden realisiert.

Auf den weltweit rund 50 Crowdfunding-Plattformen können verschiedenste Projekte gefördert werden. Fans und Förderer werden zu Geldgebern und durch den Prozess auch emotional an das Projekt gebunden. Ist das die neue demokratische Form der Geldbeschaffung, als Kontrast zu dem Geschäft der klassischen Banken?

In den vergangenen Monaten gab es einige öffentlichkeitswirksame Projekte die auch in den deutschen Medien hitzig diskutiert wurden. So zum Beispiel das Projekt Krautreporter, das nach einem hochemotionalen und krimireifen Endspurt mit Happy End nun in den Startlöchern steht, den klassischen Journalismus-Markt aufzurollen.

Oder das Internet-Startup Protonet, das für seinen einfachsten Internet-Server der Welt innerhalb kürzester Zeit 3 Mio. Euro einsammelte und sich auch danach vor Fans nicht retten kann, die unbedingt dabei sein wollen.

Am 20. August diskutieren wir mit kompetenten Kennern der Szene den aktuellen Status von Crowdfunding und beleuchten die verschiedenen Spannungsfelder.

Anfahrt zur ING-DiBa




Mobile Natives - "The Untouchables"?

  13. Mai 2014

   Messe Frankfurt, M-Days (Halle 11), Mobile Strategy Hub

Moderator: Tobias Kirchhofer

Gäste:
Laurent Burdin
CEO, SinnerSchrader Mobile

Lucien Coy
Creative Digital Strategist, Lucien Coy

Anja Kässner
Experience Design Director, MRM // McCann

Boris Lakowski
Strategieberater, lakowski. Strategieberatung für Digitale Markenführung.

Matthias Maurer
Geschäftsführer, LA RED GmbH

Stefan Walz
Geschäftsführer Kreation, shift GmbH

Die Mobile Natives sind die Käufer von morgen. Marketing entwickelt sich vom stationären zum mobilen Internet, von der Channel-Denke hin zur Service-Denke. Die User sind immer online - und erwarten dies auch von ihrer Marke. Gerade mit den mobilen Geräten gewinnt der Begriff "Touchpoint" eine ganz neue Bedeutung. Denn hier müssen Marken die Zielgruppe wirklich berühren, um wirken zu können.

Wo ist der Platz für Marken im mobilen Umfeld? Wie verändert das mobile Internet die Wahrnehmung von Marken? Was interessiert die Mobile Natives wirklich?

Diskutieren Sie mit über den aktuellen Status quo und die weitere Entwicklung! Es erwarten Sie Mobile Natives, Marketeers, Medien und weitere Experten.

Eine Veranstaltung des MedienMittwoch in Zusammenarbeit mit M-Days.

Anfahrt Messe Frankfurt
Lageplan Halle 11




"Auf den Hund gekommen..." - Ein humorvoller MedienMittwoch in Zusammenarbeit mit LICHTER Filmfest Frankfurt International

  19. März 2014

   VAU - LICHTER Festivalzentrum

Moderator: Michael Hack

Gäste:
Leo Fischer
Kolumnist & Autor

'Die Hunde haben mehr Spaß an den Menschen als diese an den Hunden, weil der Mensch offenkundig der komischere der beiden Kreaturen ist.' James Grover Thurber

Mensch und Hund – seit Tausenden Jahren besteht zwischen beiden Lebewesen eine ganz besondere Beziehung. Der MedienMittwoch wird am 19. März auch "Auf den Hund kommen..." und widmet sich auf humorvolle Weise der Wechselbeziehung und Verbindung von Mensch und Hund.

"Fröhliche Hundegeschichten"
eine Lesung mit dem Kolumnisten & Autor Leo Fischer

Leo Fischer ist seit 2006 ständiger Mitarbeiter des Satiremagazins TITANIC, dem er von 2008 bis 2013 als Chefredakteur zu Diensten war. Fischer ist Kolumnist der Jungle World und des Neuen Deutschland; er schreibt regelmäßig für die Satireseite der Taz. Sein erstes Buch, "Generation Gefällt mir" (Lappan 2012) ist eine schonungslose Abrechnung mit seiner Generation, sich selbst und überhaupt allem; als Mitherausgeber der "TITANIC-Bibel" (Rowohlt Berlin 2013) betätigte er sich überdies als Religionsstifter.

Beim MedienMittwoch gibt er eine Kostprobe aus seinem neusten Werk "Fröhliche Hundegeschichten", in dem sich Leo Fischer und Leonard Riegel fernab von allen süßlichen Hymnen an unsere sogenannten vierbeinigen Freunde durch die Literatur- und Kunstgeschichte pinseln und parodieren. Fröhlich sind sie nicht direkt. Eher das Gegenteil: Dunkel, abseitig, vor allem aber: absurd-komisch sind die Prosastücke, die seit knapp zwei Jahren in der TITANIC-Kolumne "Fröhliche Hundegeschichten" erscheinen. Da läßt Theodor W. Adorno seinen Hund verhungern, um eine Theorie beweisen; da opfert sich der tapfere Minenhund Explosnik für die Rote Armee; da wird die Jungfrau Maria von Höllenhunden in eine schreckliche Falle gelockt. Dieses Buch vereint alle schon erschienen mit Dutzenden neuen Hundegeschichten und zahlreichen unveröffentlichen Cartoons und Comics und erscheint im Mai 2014 bei Eichborn.

Im Anschluss an die Lesung spricht LICHTER-Programmleiter Michael Hack mit Leo Fischer über Menschen, Hunde und andere Lebewesen.

Der MedienMittwoch findet in Zusammenarbeit mit dem LICHTER - Filmfest Frankfurt International statt, das in diesem Jahr vom 25.-30.03.2014 unter dem Thema “Kunst des Lachens: Humor, Komik und Komödie” steht.