Aktuelle Presseinformation

Debatte zur Relevanz der documenta – Kunst
Netzwerkplattform „MedienMittwoch” aus FrankfurtRheinMain diskutiert im Kulturbahnhof Kassel zur documenta 14 und Joseph Beuys
Gesprächsrunde mit Dorothee Baer-Bogenschütz, Juliane von Herz und Andres Veiel

Frankfurt am Main / Kassel, 02.08.2017 – Der MedienMittwoch kommt am 30. August nach Kassel und setzt sich mit der Wirkung und der Schlagkraft, die Kunstprojekte in der Gesellschaft haben und beanspruchen, auseinander. Bei einer Podiumsdiskussion im Kulturbahnhof sprechen die freie Kuratorin Juliane von Herz aus Frankfurt am Main, die Kritikerin Dorothee Baer-Bogenschütz aus Wiesbaden und der Regisseur Andres Veiel („Black Box BRD”, „Wer wenn nicht wir”, „BEUYS”) über die Bedeutung von Kunst und Kunstwerken insbesondere im öffentlichen Raum, deren aufklärende oder politische Wirkung sowie und ihre Eindrücke zu der aktuellen 14. Ausgabe der documenta.

Andres Veiel hat im Mai den Dokumentarfilm „BEUYS“ in die Kinos gebracht, in dem die Auftritte des großen deutschen Künstlers in Kassel und die „7000 Eichen“ eine zentrale Rolle spielen. Der extrem vielseitige und politisch aktive Kunst-Provokateur hat damit auf der documenta 7 ein partizipatives, nachhaltiges Werk geschaffen. Filmemacher Andres Veiel hat in seinem Dokumentarfilm überraschende Facetten von Joseph Beuys zusammengetragen. Der Film gehörte zum Begleitprogramm der documenta in Athen und ist zur Zeit in den deutschen Kinos, u.a. im Bali-Kino, Kassel zu sehen. Die Kunsthistorikerin und Zeitzeugin aus dem Film, Reha Thönges-Stringaris, die mit den Kasseler Arbeiten von Joseph Beuys eng verbunden ist, hat ihr Kommen zur Veranstaltung zugesagt. Die Podiumsdiskussion ist Teil eines MedienMittwoch-Spezial, bei dem die Netzwerkplattform von Frankfurt aus den Besuch der documenta 14 in Kassel anbietet. Begrüßt werden die Teilnehmer von Annette Kulenkampff, Geschäftsführerin der documenta und Museum Fridericianum gGmbH und Joachim Becker, Direktor der LPR Hessen.

#m2documenta

Details zur Veranstaltung

 

Presseanfragen & Presseakkreditierungen richten Sie bitte an:
m2 MedienMittwoch Stiftung
Karl-Burkhard Haus
T: 069-7144 9909
burkhard.haus@medienmittwoch.de